Pflegestelle werden

Was bedeutet es überhaupt, eine Pflegestelle zu werden?
Wenn nach der Einreise einer Katze keine direkte Adoption möglich ist, wird sie bis zur endgültigen Vermittlung zur Pflege aufgenommen.

Warum Pflegestelle werden?

– Du hilfst einem Tier auszureisen, damit in der Pflegestelle vor Ort/ der Pflegestelle im Ausland/ der Pflegestelle in Griechenland oder Rumänien ein anderes Tier welches dringend Hilfe braucht den Platz einnehmen kann.

– Unsere Tiere lassen sich oftmals leichter vermitteln wenn sie schon in Deutschland sind, da viele Menschen sich sicherer bei der Adoption sind, wenn sie einen ersten Eindruck vom Tier auf der Pflegestelle in Deutschland bekommen können.

-Du selbst, hast eine spannende und bereichernde Zeit und lernst verschiedene Katzen mit ganz
verschiedenen Charakteren kennen.
-Für dich ist es nur eine kleine Veränderung, doch für deine Pflegekatze veränderst du das ganze
Leben.

Welche Voraussetzungen sollten als Pflegestelle erfüllt sein?

Für eine Pflegestelle erwarten wir ähnliche Voraussetzungen, wie bei einer Vermittlung. Das bedeutet:
Wir führen eine Vorkontrolle bei Dir durch und versuchen alle Fragen in einem persönlichen Gespräch zu klären. Sollten hinterher noch Fragen auftauchen, stehen wir jederzeit zur  Verfügung, um diese mit Dir zu besprechen.

  • Wichtig sind:
     Mehrjährige Katzenerfahrung
     Verträglichkeit der eventuell vorhandenen eigenen Katzen
     Möglichkeit schöne Fotos zu machen
     Deine individuelle Einschätzung der Pflegetiere für das zukünftige Zuhause
     Bereitschaft Interessenten in den eigenen vier Wänden zu empfangen
     Einverständnis aller im Haushalt lebender Personen
     Toleranz gegenüber den Tieren und ihren Charakteren und der nötigen           Eingewöhnungszeit sowie sämtlicher, möglicher Schäden die im Haushalt entstehen können
     Eine räumliche Trennung zu den eigenen Tieren muss vorhanden sein

Welche Kosten trägt die Pflegestelle?

Auch Pflegekatzen sind nicht umsonst!
Streu, Körbchen, Kratzmöglichkeit, Futter etc. werden nicht vom Verein bezahlt.
All unsere rumänischen Vierbeiner werden mittels klimatisiertem Transporter nach Deutschland
geholt. Es gibt bestimmte Abholorte, an denen du „Deine“ Katze abholen musst. Wir bringen die
Katzen nicht bis zu dir nach Hause. Eine gewisse Fahrbereitschaft deinerseits muss also eingeplant werden.
Die Katzen aus Griechenland fliegen mit einem Flugpaten, sodass wir schauen das der nächste
Flughafen zu deinem Zuhause angeflogen wird. Jedoch sind wir auf jeden Flugpaten angewiesen und klären mit dir im Voraus ab, wie weit du fahren würdest.
Sieben Leben übernimmt (nur nach vorheriger Absprache!) notwendige Tierarztbehandlungen (ab 100 Euro).
Wir bitten dich auch uns regelmäßig auf aktuellem Stand zu halten und keine Behandlungen ohne Absprache durchführen zu lassen.

Allgemeiner Hinweis:
Diese Bedingungen für unsere Pflegstellen sind allgemein übliche Anforderungen und Begebenheiten wie sie im seriösen Tierschutz und von vielen weiteren Vereinen ähnlich gehandhabt werden.

Wenn du dir vorstellen kannst so eine Pflegestelle anzubieten, nimm einfach mit uns Kontakt auf und schicke uns einen ausgefüllten Interessentenbogen per Mail zu.

Hier erläutert euch unsere 1. Vorsitzende Anna einmal genauer, was es mit einer Pflegestelle auf sich hat:

Da sich doch noch hier und da Pflegestellen zu finden scheinen, haben wir euch eine Zusammenfassung der wichtigen Infos. Hört es euch an, kommentiert es, fragt uns bei Unklarheiten und helft mit den Fellnasen zu helfen 💖💕

Gepostet von Sieben Leben e.V. – Tierschutzorganisation am Donnerstag, 31. Mai 2018