Kreta

Elena

Hallo, mein Name ist Elena und ich komme aus Kreta, Griechenland. Ich bin seit 4 Jahren ehrenamtlich im Tierschutz tätig. Unglücklicherweise gibt es in meinem Land tausende von Tieren, die auf der Straße leben. Sie erleiden Unfälle, werden vergiftet, misshandelt und sie verhungern. Seit ich denken kann liebe ich Tiere, ich hatte immer Haustiere und fütterte die Streuner auf den Straßen. Vor 4 Jahren fand ich bei meiner Universität eine trächtige Straßenhündin. Ich nahm sie mit nachhause, sie brachte ihre Welpen auf die Welt und ich vermittelte sie alle in ein neues Zuhause. Dieses Erlebnis zeigte mir, dass allein das Füttern von Streunern nicht ausreicht. Ein Tier zur Pflege aufzunehmen und es folglich in ein sicheres Zuhause zu vermitteln kann das Leben dieses Tieres gänzlich (zu Positiven) verändern. Seit 2 Jahren nehme ich nun Katzen und Kitten zur Pflege bei mir auf, deren Leben in Gefahr ist (misshandelt, krank, von Autos angefahren, einfach in der Mülltonne entsorgt). Leider können die Katzen innerhalb von Griechenland nur sehr selten vermittelt werden, da es einfach zu viele Straßenkatzen gibt.
Sehr oft höre ich den Satz: „Du kannst sie nicht alle retten“, aber ich bin der Meinung, dass jedes einzelne Leben zählt!

Originalversion:
Hello, my name is Elena, I m from Greece and the last 4 years I volunteer in animal rescuing. In my country unfortunately there are thousands of stray animals suffering from accidents, poisoning, abuse and starvation. Since I remember myself I used to love animals, I had pets and I was feeding stray animals. Fours years ago I found a pregnant stray dog at my university. I took the dog in my house, she gave birth and I rehomed the mum and the puppies. From this experience I realised that feeding and neutering is not enough and that fostering and rehoming can change completely the life of an animal. The last two years I m fostering cats and kittens whose life is in danger (abused, sick, hit by cars, kittens thrown in rubbish bins to die). Unfortunately adoptions of cats in Greece are very rare since they are so many animals in the streets.
Very often I hear the phrase “you cannot save them all” but I believe that every single life counts!